internet time @ ???

rnd's website |

Toki Pona Seite 6 - Präpositionen und Orte

Die Vokabeln auf dieser Seite sind in zwei Kategorien eingeteilt. Präpositionen:

Wort Bedeutung
kepeken benutzen, benutzend, mithilfe von
lon in, an, auf, wahr, anwesend, existierend
sama gleich wie, ähnlich, wie, Geschwister
tan von, wegen, Grund, Ursache
tawa zu, für, bewegen, aus der Perspektive von

Und gewöhnliche Wörter (die in diesem Fall alle mit Orten zu tun haben):

Wort Bedeutung
sewi hoch, oben, Himmel, heilig, göttlich
noka Fuß, Bein, unten, unter
poka Hüfte, Seite, neben, in der Nähe
monsi hinten, hinter, Hintern
sinpin Gesicht, vorne, Wand

Präpositionen sind Wörter, die an andere Teile des Satzes angehängt werden, um einen Ort oder eine Zeit (dazu später mehr) oder ein bestimmtes Detail der Handlung auszudrücken.

In Toki Pona werden die Wörter “kepeken”, “lon”, “sama”, “tan” und “tawa” als Präpositionen benutzt, indem sie ans Satzende ohne weitere Funktionswörter gesetzt werden.

Hier ein paar Beispiele aller fünf dieser Wörter, sowohl als Präpositionen als auch als gewöhnliche Wörter:

mi pona e tomo kepeken ilo mi. – Ich repariere das Haus mithilfe meiner Werkzeuge

mi toki kepeken toki pona. – Ich rede auf Toki Pona.

sina kepeken e ilo sitelen. – Du benutzt ein Schreib-/Zeichen-/Malwerkzeug (Stift, Pinsel).

mi lon tomo sina. – Ich bin in deinem Haus.

jan ike li kalama mute lon tomo lipu. – Eine schlechte Person ist sehr laut in der Bibliothek.

ona li toki e ijo lon. – Sie redet die Wahrheit (“spricht über Dinge, die existieren”).

mi en sina li sama. – Du und ich sind ähnlich.

meli sama mi li pona. – Meine Schwester ist gut.

kiwen lili li sama lukin pipi. – Der Kiesel (“kleiner Stein”) sieht wie ein Käfer aus.

mi lape tan ni: mi jo ala e wawa. – Ich schlafe, weil ich keine Kraft habe.

mi tawa tan tomo mi. – Ich verlasse mein Haus.

ona li awen lon tomo lipu. – Sie blieben in der Bibliothek.

tomo tawa mi li pona. – Mein Auto (“sich bewegendes Haus”) ist gut.

mi tawa tomo moku. – Ich gehe ins Restaurant (“Essens-Haus”).

Das Wort “tawa” kan auch Perspektive ausdrücken.

sina pona tawa mi. – Ich mag dich. (“Du bist gut für mich.”)

Weil “tawa” sowohl als Adjektiv als auch als Präosition verwendet werden kann, können manche Sätze zweideutig sein. Beispielsweise kann “tomo tawa mi” sowohl “mein Auto” als auch “ein Haus, aus meiner Sicht” heißen. Die genaue Bedeutung ergibt sich aus dem Kontext.

Und hier ein paar Beispiele der ortsbezogenen Wörter:

waso mute li lon sewi. – Viele Vögel sind im Himmel.

mi awen lon tomo mi. – Ich bleibe in meinem Haus.

mi toki tawa jan sewi. – Ich rede mit (einer Gottheit/jemandem göttlichen/(vielleicht auch wörtlich)einer Person im Himmel).

mi tawa kepeken noka mi. – Ich gehe zu Fuß (“meine Beine benutzend”).

kiwen lili li lon noka mi. – Ein kleiner Stein ist unter mir.

mi tawa lon poka sina. – Ich gehe neben dir.

jan poka li ike tawa mi. – Ich kann meinen Nachbar nicht leiden.

poka mi li pakala. – Meine Hüfte/Seite ist kaputt.

ona li lon monsi sina. – Sie sind hinter dir.

jan utala mute li lon sinpin mi. – Krieger stehen vor mir.

lipu suli li lon sinpin ni. – Ein wichtiges Dokument ist an dieser Wand.

sinpin ona li pona lukin. – Sein Gesicht sieht gut aus.

Gängige Ausdrücke

Es gibt zwei verschiedene Arten, sich zu verabschieden. Wenn man weggeht:

mi tawa! – Auf Wiedersehen! (wörtlich “Ich gehe.”)

Wenn jemand anderes weggeht:

tawa pona! – Auf Wiedersehen! (wörtlich “Gute Bewegung!”)

Tatsächlich sind viele Wörter, gefolgt von “pona”, eine Art Gruß.

moku pona! – Guten Appetit! / Mahlzeit! (wörtlich “Good food!”)

lape pona! – Gute Nacht! / Schlaf gut! (wörtlich “Guter Schlaf!”)

There is also a phrase that functions as many positive expressions, from “thanks” all the way to “peace be upon you”:

pona tawa sina! (literally “Good to you!”)

Dialectal differences

Dieser Teil des Dokuments beschreibt, wie andere Toki-Pona-Kurse sich bei manchen Erklärungen unterscheiden.

o kepeken ala ilo ike. – Benutze nicht schlechte Werkzeuge.

In der Toki-Pona-Sprechergemeinschaft wir aber häufig noch das Funktionswort “e” hinzugefügt, wenn “kepeken” als Verb und nicht als Präposition benutzt wird:

mi kepeken e ilo. – Ich benutze Werkzeuge.

(Auch der Kurs “o kama sona e toki pona!” bevorzugt diese Methode.)

Der Unterschied besteht darin, dass im ersten Beispiel das Objekt (“ilo ike”) direkt dem Ausdruck “kepeken ala” folgt und im zweiten Beispiel wird “kepeken”, wie bei jedem anderen Verb, von “e” gefolgt.

Dieser Kurs verwendet die letztere Methode, da sie eindeutiger ist und für mehr grammatischen Spielraum erlaubt (beispielsweise lassen sich Adjektive eindeutiger auf “kepeken” anwenden). In den meisten solcher Sätze sollte die An- oder Abwesenheit eines “e” den Satz aber nicht undeutlich machen.

Übungen

Versucht herauszufinden, was die folgenden Sätze bedeuten.

Und versucht die folgenden Sätze in Toki Pona zu übersetzen.

Antworten

Letzte Seite Hauptseite Nächste Seite