rnd's website logoToki Pona Extra-Seite 2 - andere Schreibsysteme

Für Toki Pona ist die gebräuchlichste Art zu schreiben das lateinische Alphabet, aber andere Schreibsysteme wurden an Toki Pona angepasst oder für Toki Pona neu erfunden.

Angepasste Schriftsysteme

Toki Pona benutzt nur 5 Vokale und 9 Konsonante. Das bedeutet, dass zur Anpassung eines Alphabets nur 14 Zeichen (oder Zeichenfolgen) ausgewählt werden müssen, die den gleichen oder ähnlichen Lauten entsprechen. Zum Beispiel ist hier eine Umwandlung in Griechisch und Kyrillisch:

Lateinisch Griechisch Kyrillisch
a α а
e ε е
i ι и
j γ й
k κ к
l λ л
m μ м
n ν н
o ο о
p π п
s σ с
t τ т
u υ у
w β в

Diese Alphabete sind nicht gänzlich phonetisch mit griechischen und russischen Lauten kompatibel. Manche Buchstaben in Toki Pona werden anders als die entsprechenden Buchstaben ausgesprochen.

Für eine Abugida oder eine Abjad -- ein Schriftsystem, in dem Konsonanten bestimmte Zeichen haben und Vokale als Diakritika oder nebenstehenden Zusatzzeichen geschreiben werden -- ist es etwas schwieriger, Toki Pona einzubauen. Die bekannteste Abjad ist das arabische Schriftsystem und die bekannteste Abugida ist Devangari (die für viele Sprachen in Indien benutzt wird).

Außerdem hat die Sprache nur 92 mögliche Silben (oder 47, wenn "-n" als eigene Silbe angesehen wird). Das bedeutet, dass sie auch an viele Silbenschriftsystemen angepasst werden kann.

Hier sind zum Beispiel Vorschläge, wie Toki Pona in Hangul, dem koreanischen Schriftsystem, wiedergegeben werden kann. (Auch wenn die Symbole einzelne Laute widerspiegeln, wie es in einem Alphabet passiert, sind sie in Silbenblöcke aufgeteilt.)

With some relatively small changes in sounds, it can also be written with the Japanese Hiragana system, as proposed here:

sitelen pona

Das meistbenutzte Schriftsystem, das für Toki Pona erstellt wurde, ist die logografische Schrift sitelen pona ("einfache Schrift"), von Sonja Lang höchstselbst erfunden und im offiziellen Buch veröffentlicht.

So wie im lateinischen Alphabet wird es von links nach rechts und von oben nach unten geschrieben, allerdings stellt jedes Zeichen ein ganzes Wort (oder sogar mehr, mit "zusammengesetzten Zeichen") statt einen einzelnen Laut dar. Inoffizielle Wörter werden in Kartuschen (abgerundete Formen, die mehrere Zeichen beinhalten) geschrieben, für jeden Buchstaben ein Zeichen.

sitelen sitelen

Jonathan Gabels Schriftsystem "sitelen sitelen" wurde als optisch ansprechendere Methode erstellt, Toki-Pona-Texte zu schreiben. Es ist ein nicht-lineares System, das von Maya-Zeichen inspiriert ist.

Im Vergleich zum lateinischen Alphabet oder sitelen pona, ist sitelen sitelen wesentlich schwieriger zu verstehen und wird deswegen selten verwendet. Allerdings kann der visuell sehr eindrucksvolle Stil, in dem die Texte geschrieben sind -- wie dieser Vertrag oder die Sprichworte -- von denen viele auch im offiziellen Buch auftauchen -- nicht bestritten werden.

Hauptseite

Hosted by Neocities Follow me on Mastodon This page made with Vim SimpleJPC-16 Best viewed in Firefox Alpine Linux The Dreamcast Junkyard Dreamcast Live Blaseball F-Droid jan li lukin e lipu ni lon tenpo mute Jet Set Radio Live Trans Rights Now!
Website created and updated by /dev/urandom. Source code available on the GitLab page.